Niederwilermer Chümmispalter & Schiibeklopfer eV

Narrenzunft

Die Gründung der Chümmispalter und Schiibeklopfer 

Die Gründung der Niederwilermer Chümmispalter fand am 30.10.1981 im Gasthaus Warteck in Niederweiler statt.

Viele Jahre vor der Gründung der Chümmispalter haben einige närrische Bürger schon die örtlichen Kinder um sich versammelt um einen geordneten Umzug in Niederweiler zu gewährleisten. 1972 wurde der alte Brauch wieder durch ein paar “Narren” wie Kurt Aenis, Edith Grether, Christel Wittmann, Hilde Dold , Willi Stephan, Gisela Stephan, Margarethe Erhardt und Margarethe Kyri aufgenommen und durchgeführt.

1975 – 1977 fanden in der Warteck mit Unterstützung der örtlichen Vereine die ersten bunten Abende statt.

1977 wurde der erste Umzugswagen gestaltet und am Müllheimer Rosenmontagsumzug vorgeführt.

1978 wurde durch die Fertigstellung der Gemeindehalle die Möglichkeit eröffnet, die Fastnacht von den örtlichen Gaststätten in die Gemeindehalle zu verlegen.

Der darauf folgende Erfolg etablierte die Fastnacht fest ins Dorfgeschehen.

1979 wurde der Rosenmontagsabend mit einem selbst gestalteten Programm durchgeführt.

1980 wurde an jeden der Interesse hatte eine Chümmispalter – Kluft ausgegeben.

 Am 30.10.1981 trafen sich zur ersten Versammlung und Gründung eines eingetragenen Vereines 20 Einwohner der Gemeinde, dies waren:

Kurt Aenis, Winni Bächer, Gerd Kruse, Norbert Bächer, Albert Reinmuth, Dieter Grether, Willi Stephan, Friedrich Raupp, Ulrich Freund, Christel Wittmann, Hans Dörflinger, Lisa Fickler, Thomas Kraus, Heidi Winter, Edith Grether , Wolfgang Hilsenbeck, Fr.Beck, Erich Ziebold, Maria Raupp und Gisela Stephan

Aus dieser Versammlung wurde der erste Vorstand und seine Beiräte gewählt.

 Zunftmeister                 : Dieter Grether

1. Stellvertreter              : Kurt Aenis

2. Stellvertreter              : Willi Stephan

Schriftführer                  : Gerd Kruse

Schatzmeister                : Ulrich Freund

Beiratsvorsitzenden          : Friedrich Raupp

Beiratsmitglieder  : Christel Wittmann, Hans Dörflinger,  Lisa Fickler, Heidi Winter, Winni Bächer


Ehrenmitglieder: 

seit 1983 Albert Reinmuth                

seit 1998 Friedrich Raupp                

seit 2002 Dieter Grether                  

seit 2006 Ruth Fuchs                      

Ehrenzunftmeister: 

seit 1985 Kurt Aenis                       

seit 2000 Willi Stephan